30 Millionen-Deal :Arsenal und PSG wollen Lucas Vazquez an Land ziehen


Gerücht Die Fans des FC Arsenal müssen sich in diesen Tagen gedulden, was die Verpflichtung von neuen Kräften betrifft. Immerhin könnte nun ein Spanier den Weg ins Emirates Stadium finden.

  • Fussballeuropa RedaktionMittwoch, 03.07.2019
Foto: katatonia82 / Shutterstock.com
Anzeige

William Saliba (18) und Kieran Tierney (22) werden aktuell als Neuzugänge bei den Gunners gehandelt. Beide können getrost in der Kategorie aufstrebende Youngster geführt werden.

Doch Arsenal will auch erfahrene Kräfte. Offenbar steht Lucas Vazquez (28, Vertrag bis 2021) von Real Madrid auf dem Einkaufszettel.

Laut DEFENSA CENTRAL ist im Estadio Santiago Bernabeu ein Angebot aus London für den Rechtsaußen eingetroffen.

30 Millionen Euro bieten die Gunners dem Vernehmen nach für den laufstarken Rechtsaußen.

Zinedine Zidane ist eigentlich ein Anhänger von Lucas Vazquez. Der Coach zog das Eigengewächs während seiner ersten Amtszeit Stars wie James Rodriguez vor.

Doch die Konkurrenz bei den Königlichen in der Offensivabteilung ist durch Eden Hazard, Rodrygo und auch Vinicius Junior und Luka Jovic merklich größer geworden.

Video zum Thema

Lucas Vazquez denkt bereits an den Sommer 2020. Dann steigt die Europameisterschaft. Dort will der 28-Jährige unbedingt dabei sein.

Das kann er aber nur, wenn er Nationaltrainer Robert Moreno mit genügend Spielzeit und entsprechenden Leistungen überzeugt.

Bei Real Madrid sind die Aussichten aktuell allerdings schlecht für Vazquez. Ein Vereinswechsel scheint daher wahrscheinlich.

Neben Arsenal streckt laut LE 10 SPORT auch Paris Saint-Germain seine Fühler nach dem Routinier aus.

Kontakt soll bereits hergestellt worden sein. In Pablo Sarabia vom FC Sevilla hat PSG in dieser Woche bereits einen Neuzugang aus Spanien vorgestellt, offenbar soll ihm Lucas Vazquez bald folgen.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige