Arsenal :Arsenal will Henrikh Mkhitaryan und Mesut Özil loswerden

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Unter großem Ballyhoo zog es Henrikh Mkhitaryan vor einem Jahr zum FC Arsenal. Einen konstanten Leistungsnachweis ist der Armenier jedoch schuldig geblieben.

Zwar hatte der Ballstreichler hier und da mal sensationelle Momente. Doch weder unter Arsene Wenger noch unter Unai Emery lieferte Mkhitaryan über einen längeren Zeitraum gute Leistungen.

Neben Mesut Özil ranken sich aus genanntem Grund auch um Mkhitaryan Gerüchte, denen zufolge die Arsenal-Verantwortlichen nicht mehr restlos von dem Leistungspensum überzeugt sein sollen.

Das berichtet zumindest der DAILY MIRROR. Überdies gehört Mkhitaryan bei den Kanonieren zu den Topverdienern, streicht umgerechnet rund elf Millionen Euro jährlich ein.

Sollte Arsenal die Champions League verpassen, dürfte der Kader ausgedünnt werden.

Zehn Scorerpunkte hat Mkhitaryan in der laufenden Runde vorzuweisen. Ein guter Wert, der die Gunners aber nicht wirklich nach vorne bringt.

Anzeige

Bei Verpassen der Königsklasse stehen Emery im Sommer angeblich "nur" 50 Millionen Euro für Neuzugänge zur Verfügung.

Özil und Mkhitaryan könnten infolge dessen aus dem Kader ausgelöst werden.

» Mesut Özil: Fenerbahce hofft auf Leih-Deal im Winter

» Pierre-Emerick Aubameyang erhält Auszeichnung

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige