Arsenal :Arsenal-Problemkind Willian: Zieht es den Großverdiener in die Heimat?

willian 2020 12001
Foto: Cosmin Iftode / Shutterstock.com
Werbung

Willians Saison bei den Gunners als misslungen zu bezeichnen, wäre sehr freundlich ausgedrückt. Dem Angreifer gelang in seinen 37 Einsätzen nur ein einziger Treffer. Torgefahr versprühte er nur ganz selten.

Die neue Spielzeit scheint nun auch so zu beginnen wie die alte aufgehört hat. Bei den beiden 0:2-Auftaktpleiten stand Willian nicht einmal im Kader von Mikel Arteta. Im Anschluss an die Heimniederlage gegen den FC Chelsea versah er dazu einen Instagram-Post seines Ex-Klubs mit einem Like, was zu weiteren Frust bei den Anhängern des FC Arsenal geführt haben dürfte.

Hintergrund

Ein Wechsel scheint sowohl für den Spieler als auch den Verein die beste Lösung zu sein. Transferexperte Fabrizio Romano twitterte nun, dass dem 33-Jährigen eine Offerte aus Brasilien vorliegt. "Corinthians haben Willian ein offizielles Angebot unterbreitet, das ist bestätigt."

Obwohl er seine sportliche Zukunft eigentlich in Europa sieht, ist er einer Rückkehr nach Brasilien nicht abgeneigt. Bei Corinthians Sao Paulo machte der Rechtsaußen seine ersten fußballerischen Schritte, bevor er 2007 zu Schachtar Donezk wechselte. Die Gunners würden den Deal mit Freuden absegnen.

willian 2020 12004
Foto: MDI / Shutterstock.com

"Arsenal wird ihn ablösefrei ziehen lassen, um sein Gehalt einzusparen", ist sich Romano sicher. Willian soll in London beinahe 12 Millionen Euro pro Jahr verdienen, womit er zu den Spitzenverdienern im Team zählt.

Video zum Thema