Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com

Manchester United :Arsene Wenger spricht Klartext über seinen Ex-Liebling Alexis Sanchez

  • Fussballeuropa Redaktion Montag, 18.02.2019

Alexis Sanchez hat nach Meinung seines Ex-Trainers Arsene Wenger (69) aktuell keinen Stammplatz bei Manchester United verdient.

Werbung

Vom Sommer 2014 bis zum Januar 2018 war Alexis Sanchez unter Arsene Wenger unumstritten. Der Chilene war Top-Torjäger und Publikumsliebling des FC Arsenal.

Dann folgte der Wechsel zu Manchester United, wo der Südamerikaner auch ein Jahr nach seiner Ankunft kein Bein auf den Boden bekommt.

Ebenso wie Jose Mourinho (56) setzt auch dessen Nachfolger Ole Gunnar Solskjaer nicht auf Alexis Sanchez. Arsene Wenger kann das nachvollziehen.

"Er hat seine Position verloren. Er spielt auf derselben Position wie Martial", sagte Wenger über seinen ehemaligen Schützling.

Dem Franzosen ist nicht entgangen, dass sich Anthony Martial bei den Red Devils gut entwickelt hat und regelmäßig starke Leistungen bringt.

"Wer würde heute bestreiten, dass Martial für Manchester United unverzichtbar ist?",  so der Elsässer: "Das ist meiner Meinung nach ein fairer Konkurrenzkampf."

Alexis Sanchez könnte trotz schwacher Vorstellungen aktuell wieder Chancen erhalten, denn Anthony Martial verletzte sich im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen PSG (0:2) und fällt vorerst aus.

Werbung

Manchester United

Weitere Themen