Manchester United :Arsene Wenger weiß, warum Alexis Sanchez bei United strauchelt


Alexis Sanchez kommt bei Manchester United einfach nicht in Tritt. Arsene Wenger (69) glaubt zu wissen, warum.

  • Fussballeuropa RedaktionDienstag, 13.11.2018
Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Anzeige

Arsene Wenger trainierte Alexis von 2014 bis Anfang 2018 bei Arsenal, unter dem Franzosen war der Ex-Barça-Stürmer Publikumsliebling und Top-Torjäger (80 Tore in 166 Spielen).

Im Januar 2018 trennten sich ihre Weg, Alexis ging im Tausch mit Henrikh Mkhitaryan zu Manchester United.

Bei den Red Devils ist Alexis (29) mit 30 Millionen Euro Jahresgehalt Großverdiener, in zehn Monaten kommt er aber bisher nur auf vier Tore in 29 Partien.

Warum der Chilene strauchelt? Arsene Wenger weiß es.  "Ich glaube, er hat das Selbstvertrauen verloren", sagte Wenger gegenüber BEIN SPORTS.

"Die Stärke von Alexis Sanchez ist es, die Initiative zum Dribbeln zu ergreifen. […] Das sind die Spieler, die am anfälligsten sind, wenn sie das Vertrauen verlieren, weil ihr Spiel darauf basiert."

Bei Alexis kommt laut Wenger nun ein weiterer Aspekt hinzu. "Seit Beginn der Saison hatte er ein hohes Maß an körperlicher Energie, aber auch das hat er verloren."

Doch Besserung ist in Sicht, hofft Wenger:  "Jetzt müsste er wieder frischer sein, weil Mourinho ihn für eine Weile draußen gelassen hat."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige