FC Barcelona :Arthur Melo rebelliert – und will nicht mehr für Barça spielen

arthur 2019 01 4
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Vor einem Monat hatten Juventus Turin und der FC Barcelona einen spektakulären Spielertausch vermeldet, in den Arthur Melo und Miralem Pjanic verwickelt sind. Seit Bekanntwerden sammelte der Brasilianer keine weitere Einsatzminute, was ihm ziemlich sauer aufzustoßen scheint.

Wie verschiedene Medien in Spanien, darunter MUNDO DEPORTIVO und MARCA, unisono berichten, habe Arthur kein Interesse daran, sich noch mal in Barça-Garderobe zu zeigen.

Demnach habe der 23-Jährige dem Verein mitgeteilt, dass er sich aktuell in Brasilien befinde und keine Anstalten mache, für Training oder Champions League zurückzukehren.

Im Anschluss haben die Verantwortlichen in Barcelona ein Disziplinarverfahren eröffnet und mit Nachdruck übermittelt, dass Arthur nicht die Erlaubnis habe, sich in Brasilien aufzuhalten – und es erwartet werde, dass er zum Training erscheine.

Hintergrund


Die MUNDO DEPORTIVO will dahingehend erfahren haben, dass der Ärger in der Chefetage über Arthurs Verhalten groß sei. Daher wird ihm mangelnde Professionalität vorgeworfen, die bereits seit seinem feststehenden Wechsel nach Italien vorherrschen soll.

Arthur habe demnach seinerseits den Wunsch mitgeteilt, seinen noch gültigen Vertrag vorzeitig auflösen zu wollen, um schon vor dem 1. September seinen Dienst in Turin antreten zu können.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!