FC Barcelona :Arthur Melo verrät: Barça-Wechsel wäre fast geplatzt

arthur 2019 03 03
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com

Dem FC Barcelona wurden große Probleme vorausgesagt, wenn das Superstar-Mittelfeld um Andres Iniesta und Xavi Hernandez einmal seine Schuhe an den Nagel hängen würde.

Doch Barça hat die Zweifler Lügen gestraft. In Frenkie de Jong (22) und Arthur Melo (23) haben die Blaugrana in den vergangenen beiden Transfersommern spielstarke Akteure verpflichtet, denen eine ähnlich dominante und lange Zukunft wie Xavi/Iniesta zugetraut wird.

Arthur wäre allerdings beinahe nicht im Camp Nou gelandet. Das verriet der brasilianische Nationalspieler nun gegenüber dem YOUTUBE-Kanal FUI CLEAR.

"Mein Wechsel zu Barça stand kurz vor dem Abbruch. Es waren sehr komplizierte Verhandlungen, weil Gremio mehr Geld haben wollte", sagte der 23-Jährige.

Er könne die Haltung seines Ex-Vereins verstehen, so Arthur, "weil sie mich schließlich seit dem 14. Lebensjahr trainierten und Zeit und Geld in mich investierten."

Hintergrund


Doch dank seiner guten Beziehung zum Präsidenten von Gremio Porto Alegre und den Menschen in der Region sei es doch noch zum Barça-Wechsel gekommen: "Sie haben verstanden, dass es mein Traum war."

Barcelona legte 31 Millionen Euro Ablöse für den pass- und spielstarken Mittelfeldkicker auf den Tisch des Traditionsvereins, durch Boni kann die Ablösesumme auf 39 Mio. ansteigen.

Bisher hat Arthur 56 Partien für Barcelona absolviert. In den vergangenen Wochen fehlte er aufgrund einer Verletzung. Im Derby gegen Espanyol am 4. Januar könnte er sein Comeback feiern.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!