FC Barcelona :Arturo Vidal auf dem Sprung: Istanbul statt Mailand?

Foto: kivnl / Shutterstock.com
Anzeige

Neun Spieler haben die Katalanen für drei Positionen im Mittelfeld. Zu viel für Trainer Ernesto Valverde, der maximal sechs Spieler im Mittelfeld haben will.

Während Sergio Busquets, Frenkie de Jong, Arthur, Carles Alena, Riqui Puig bleiben sollen, gelten Ivan Rakitic, Rafael Alcantara, Arturo Vidal und Philippe Coutinho als Wechselkandidaten.

An Vidal soll nun Interesse aus der Türkei bestehen. Besiktas lockt den 32-Jährigen mit einem Jahresverdienst von rund vier Millionen Euro und einen Vertrag bis 2021.

Haken dürfte die Ablöse sein, die der FC Barcelona für den Chilenen fordert.

Schon Inter Mailand, das zuletzt als Favorit auf eine Verpflichtung des ehemaligen Bundesliga-Spielers galt, sah von einer Verpflichtung ab, da die geforderten 25 Millionen Euro zu hoch seien.

Die Italiener hatten daher eine Leihe angestrebt, die bislang aber noch keinen Zuspruch bei Barça gefunden hat.

» Neue Klausel: So ist Barças Plan mit Ansu Fati

» Suarez-Erbe: Diese vier Kandidaten stehen auf der Barça-Liste

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige