FC Barcelona :Arturo Vidal kritisiert Barça - Wechsel zu Inter steht bevor

arturo vidal 2019 06 10
Foto: Romain Biard / Shutterstock.com

Um Arturo Vidal ranken sich schon länger Gerüchte bezüglich eines Abgangs. "In meiner Situation fühle ich mich, als wäre ich weggeworfen worden und man wartet nun, ob mich jemand aufhebt", erklärt der Mittelfeldkrieger des FC Barcelona auf der Videoplattform YOUTUBE gegenüber dem mexikanischen Motivationscoach Daniel Habif.

Er wäre glücklich, wenn sich Juventus Turin bei ihm melden würde, so Vidals Aussage: "Ich habe viele Sympathien für den Klub und Andrea (der neue Juve-Chefcoach Andrea Pirlo; Anm. d. Red.)."

Vidal hatte schon zwischen 2011 und 2015 vier Jahre für den ewigen Meister Italiens gespielt. Gemeinsam mit Pirlo. Der 33-Jährige soll Barça in den nächsten Wochen verlassen, was teilweise auch öffentlich kommuniziert wurde.

arturo vidal gareth bale
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Barças Vorgehen kritisiert er scharf. Vidal habe noch nie verstanden, warum ein Spieler mit einem Etikett versehen werde – dies sei böswillig. Wenn ein Profi den Entschluss gefasst hat, den Klub verlassen zu wollen oder der Klub ihn verkaufen möchte, sollte man einfach einen neuen Klub suchen und nicht darüber sprechen, meint Vidal: "Jeder Spieler verdient Respekt."

Hintergrund


"Man darf sich nicht immer nur auf die Vereins-DNA verlassen"

Der Nationalspieler weist außerdem auf die gesamtheitliche Situation im Verein hin. Die letzten drei Jahre seien nicht das gewesen, was Barcelona verdiene. Viele Fehler seien begangen wurden, der Klub müsse sich verbessern, urteilt Vidal.

Mit der Arbeit der Kaderplaner zeigt sich der Rechtsfuß ebenfalls nur bedingt zufrieden. Das beste Team der Welt könne nach seiner Ansicht nicht nur aus 13 Profi und einigen Talenten bestehen: "Nicht, weil sie es nicht verdient haben, sondern weil man im Training um jeden Platz kämpfen sollte, um sich gegenseitig zu pushen. Man darf sich nicht immer nur auf die Vereins-DNA verlassen."

arturo vidal 2019 10 1
Foto: Melinda Nagy / Shutterstock.com

6 Mio. Nettogehalt: Arturo Vidal vor Wechsel zu Inter

Vidals Vertrag in Barcelona läuft nicht mal mehr ein Jahr. Derzeit sieht alles danach aus, als würde der Kontrakt auch nicht mehr verlängert werden. Oftmals thematisiert wurde auch ein Wechsel zurück zu seinem Ex-Förderer Antonio Conte, der seit einem Jahr Inter Mailand coacht.

Und die Nerazzurri stehen Medienberichten zufolge vor der Verpflichtung des Chilenen. Laut GAZZETTA DELLO SPORT soll Vidal bis 2022 unterschreiben und jährlich sechs Millionen Euro netto verdienen.  Bei Barça kassiert er derzeit "nur" 4,5 Millionen Euro pro Jahr nach Abzug von Steuern.

Arturo Vidal über Claudio Bravo: "Wir werden nie wieder Freunde sein"

Auf Nationalmannschaftsebene gab es in den vergangenen Jahren Schlagzeilen um Vidals Zoff mit Nationalkeeper Claudio Bravo (37). Nach der verpassten Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018 warf Bravos Frau Carla Pardo einigen Spielern vor, zu viel gefeiert zu haben. Unter anderem Vidal. Seitdem ist die Beziehung der beiden Routiniers angespannt.

Der Mittelfeld-Kämpfer äußerte sich nun zu seinem Verhältnis mit dem neuen Keeper von Betis Sevilla. "Wir werden nie wieder Freunde sein, aber Teamkollegen, die die Nationalmannschaft verteidigen. Und das mit voller Kraft. Er wird das Maximum abrufen und ich auch. Im Fußball sind nicht alle Freunde, aber auf dem Platz spielt das keine Rolle."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!