AS Rom :AS Rom: Der Plan B zu Tammy Abraham

tammy abraham
Foto: Oleksandr Osipov / Shutterstock.com
Werbung

Tiago Pinto soll sich am Mittwoch nach London aufgemacht haben, um finale Gespräche mit dem FC Chelsea bezüglich des Transfers von Tammy Abraham abzuhalten. Der Sportdirektor des AS Rom hat dabei aber offenbar nicht nur Halt im blauen Bezirk Londons gemacht.

Bei den Giallorossi ist jedenfalls bekannt, dass Abraham England eigentlich nicht verlassen möchte und sich lieber dem FC Arsenal anschließen würde. Und genau von dort stammt angeblich die Roma-Alternative. Wie Calciomercato.com berichtet, ist Alexandre Lacazette (30) in den Roma-Fokus gerückt.

Hintergrund

Der Abraham-Wechsel würde eine Kettenreaktion auslösen. Lacazette, ohnehin umstritten bei den Gunners, würde den Klub dann sehr wahrscheinlich verlassen. Im Arsenal-Lager sei der Entschluss gereift, Lacazette im Falle eines Abraham-Transfers der Roma anzubieten. Der Vertrag des Franzosen läuft nur noch bis 2022.

Viel Wahrheit steckt hinter dem Gerücht aber wohl nicht. Die Roma soll sich mit Chelsea hinsichtlich eines Abraham-Wechsels bereits einig sein. Die Ablöse soll sich auf 40 bis 45 Millionen Euro belaufen. Unklar ist nur noch, ob der 23-Jährige zunächst samt Kaufoption nach Rom ausgeliehen oder sich fest an die Blues binden wird.

Video zum Thema