Mario Götze wohl nicht zur Roma - Wechsel zu Benfica steht bevor

05.06.2022 um 14:02 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
mario gotze
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Der 30-Jährige hat bei PSV Eindhoven seit seiner Ankunft im Oktober 2020 zu alter Stärke zurückgefunden. Wie das Onlineportal Calciomercato berichtet, spielte sich Götze mit seinen starken Auftritten auf den Zettel der AS Roma. Die Italiener hatten zunächst Real Madrids Isco als Transferziel Nummer 1 ausgeschrieben, sind inzwischen aber auf den Weltmeister von 2014 umgeschwenkt.

Götze, der in dieser Spielzeit auf 12 Tore und elf Vorlagen kommt, ist noch bis 2024 an PSV gebunden, darf Eindhoven aber angeblich dank einer Ausstiegsklausel für eine Ablöse von ca. fünf Mio. Euro verlassen. Diese relativ geringe Summe ruft nicht nur die Römer auf den Plan. Der AC Milan ist laut SPOX und GOAL ebenfalls am früheren Nationalspieler interessiert.

Seine Wiederauferstehung hat Götze zu großen Teilen Roger Schmidt zu verdanken, der ihn in Eindhoven betreute und aufbaute. Der 55-Jährige wechselt zur neuen Saison zu Benfica Lissabon. Nach Informationen der Sportzeitung A Bola will der Coach Mario Götze mit nach Portugal nehmen. Im Gegensatz zu den beiden oben genannten Serie-A-Klubs sitzt das Geld bei Benfica allerdings nicht so locker.

Zudem sprach Götze kürzlich von seinem Traum, in seiner Karriere einmal die Champions League zu gewinnen. Ein Ziel, das bei einem großen Verein wie Milan oder der AS Roma etwas realistischer erscheint, auch wenn die Roma sich für die kommenden Spielzeit nur für die Europa League qualifizieren konnten.

Weiterlesen nach dem Video

Götze vor Wechsel zu Benfica

Götze wird aber wohl zu Benfica Lissabon wechseln und Trainer Roger Schmidt folgen. Das berichtet die portugiesische Zeitung Record. Demnach soll der Deal vor dem Abschluss stehen. Bereits am Montag soll der Transfer verkündet werden.

WERBUNG