Conference League Jose Mourinho schiebt Feyenoord Final-Favoritenrolle zu

getty jose mourinho 220519
Foto: / Getty Images

Feyenoord Rotterdam, der Finalgegner in der nächsten Woche, hat im Gegensatz zu den Italienern sieben Tage Zeit zur Vorbereitung, weil die niederländische Liga schon ihren Abschluss gefunden hat. "Sie haben die Saison beendet und können ruhig arbeiten", hielt Mourinho deshalb beim UEFA Medientag fest.

Als Ausrede für eine mögliche Niederlage will der Portugiese diesen Nachteil aber nicht nutzen: "Ich sage immer, dass das Team diese Details im Finale vergessen muss. Das sind Spiele, die es zu gewinnen gilt."

AS Rom

Gleichzeitig erinnerte The Special One noch einmal an die Doppelbelastung der Römer. "Wir müssen gegen Turin ein wichtiges Spiel bestreiten und es ist schwer, die Spieler ausruhen zu lassen."

In der Serie A besetzt der Hauptstadtklub vor dem letzten Spieltag den sechsten Rang, der die Qualifikation für die kommende Europa League gewährleisten würde. Der AS Roma sitzen mit der Fiorentina und Atalanta Bergamo jedoch zwei Konkurrenten im Nacken, die nur einen Zähler weniger aufweisen.

Der Sieger der Conference League ist ebenfalls für die Europa League im nächsten Jahr spielberechtigt. Jose Mourinho wird aber gewiss nicht alles auf diese eine Karte setzen wollen.