Del Piero: "Paulo Dybala hat in Rom alles gefunden, was er braucht"

16.01.2023 um 17:26 Uhr
von Redaktion
Redaktionsaccount
Das Team von Fussballeuropa.com berichtet seit über zehn Jahren tagtäglich über den internationalen Fußball.
paulo dybala
Paulo Dybala wechselte im Sommer ablösefrei von Turin in die italienische Hauptstadt - Foto: / Getty Images

"Dybala hat es gutgetan, Juve zu verlassen", sagte der Weltmeister von 2006 laut der italienischen Sporttageszeitung Corriere dello Sport gegenüber Sky Sport Italia. Dybala habe sich in einem neuen Umfeld bewiesen.

Dybala spielte von 2015 bis 2022 für Juventus Turin, vier Jahre verbrachte er gemeinsam mit Barzagli bei der alten Dame. Im vergangenen Sommer konnten sich Dybala und Juve nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen, der Argentinier heuerte ablösefrei bei der Roma an.

Dybala unter Jose Mourinho Topscorer der AS Roma

Unter Jose Mourinho blüht der Weltmeister auf, in wettbewerbsübergreifend 16 steuerte der Edeltechniker bereits zehn Tore und drei Vorlagen bei, am Sonntagabend war er mit einem Doppelpack im Verfolgerduell gegen den AC Florenz (2:0) der Matchwinner.

getty paulo dybala 23011618
Tammy Abraham legte Dybala gegen Florenz zwei Tore auf - Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Tammy Abraham glänzte zweimal als Vorbereiter für den Argentinier. Beide Angreifer verstehen sich hervorragend. Das ist auch Alessandro Del Piero aufgefallen. Die Juve-Legende hat Lob für Dybala und den englischen Mittelstürmer übrig.

"In Rom hat er alles gefunden, was er braucht, sowohl er als auch Abraham", erklärte Del Piero gegenüber Sky. "Mentalität und Aufopferungsbereitschaft" habe Dybala bereits bei Juventus Turin gelernt. Jetzt habe er auch verinnerlicht, dass man im modernen Fußball viel laufen müsse.

Verwendete Quellen: corrieredellosport.it