Nach Derbypleite: Jose Mourinho knöpft sich seine Offensive vor

07.11.2022 um 10:41 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
jose mourinho
Nach der Niederlage gegen Lazio Rom kritisiert Jose Mourinho die Offensivabteilung seiner Mannschaft - Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Nach dem Abpfiff sprach der Roma-Coach den Gästen zunächst ein Kompliment aus. "Es war nicht einfach, gegen ein Team zu spielen, das so tief stand und das Tempo so gut kontrollierte", erklärte der portugiesische Startrainer.

Im Anschluss nahm sich der Portugiese sein eigenes Team zur Brust und legte den Fokus dabei auf seine Offensivabteilung, die in 13 Ligaspielen erst auf 16 Tore kommt: "Sie haben gut vereidigt, nachdem sie in Führung gegangen waren und uns fehlte sowohl die Schärfe als auch die Qualität, die im Angriff den Unterschied ausmachen kann."

Mourinho fordert keine Neuzugänge

Einen Grund für die Niederlage sah Mourinho außerdem im dünn besetzten Kader. "Wenn uns bestimmte Spieler fehlen, haben wir Probleme." Im Winter wolle man trotzdem nicht noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlagen.

Die Spitzenduelle gegen Topteams wie Atalanta Bergamo, die SSC Neapel und Lazio wurden aus Mourinhos Sicht unglücklich verloren. "Ich denke, die Roma verliert diese Spiele unverdient. Atalanta hatte einen Torschuss und gewann 1:0, Napoli hatte mehr Probleme als je zuvor und gewann mit einem großartigen Tor von Victor Osimhen, während Lazio ein halbes Tor erzielte", zählte The Special One auf.

getty jose mourinho 221107
Jose Mourinho ist seit dem Sommer 2021 Cheftrainer des AS Rom - Foto: Ettore Griffoni / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Roma rutscht in der Tabelle ab

Mit einem Sieg im Derby della Capitale wäre die Roma in der Serie A auf Rang drei gesprungen. Diesen Platz nimmt nun Lazio ein. Die Giallorossi mussten indes Juventus Turin an sich vorbeiziehen lassen, nachdem der Rekordmeister das Derby d’Italia gegen Inter Mailand mit 2:0 für sich entscheiden konnte (Tore: Adrien Rabiot, Nicolo Fagioli). Juve ist nun Fünfter, Mourinhos Truppe auf dem sechsten Tabellenplatz beheimatet.

Wie geht es weiter für den AS Rom?

Vor der anstehenden Weltmeisterschaft hat die Roma, die aus den vergangenen fünf Spielen drei gewinnen konnte, die Auswärtspartie gegen Sassuolo vor der Brust (Mittwoch, 18:30 Uhr). Am kommenden Sonntag (15:00 Uhr) steigt das letzte Ligaspiel für den Hauptstadtclub. Im Olimpico ist der FC Turin zu Gast.

WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG