Edin Dzeko wollte für Jose Mourinho stürmen

16.02.2022 um 16:37 Uhr
von Redaktion
Redaktionsaccount
Das Team von Fussballeuropa.com berichtet seit über zehn Jahren tagtäglich über den internationalen Fußball.
edin dzeko
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

"Letzten Sommer hatte ich nicht damit gerechnet, dass ich gehen würde, nachdem Jose Mourinho gekommen war. Ich habe mit ihm nach seiner Ankunft gesprochen", berichtet Dzeko im Gespräch mit der Daily Mail. "Es war eine Ehre, dass ein so großartiger Trainer kam. Ich habe ihm gesagt: 'Ich bin hier und werde alles für dich und den Verein geben'".

Das erste Mal seit zwei Jahren habe er sich im Sommer überhaupt nicht mit einem Wechsel beschäftigt, verrät der ehemalige Bundesliga-Torschützenkönig (VfL Wolfsburg): "Im Jahr zuvor gab's Gespräche mit Juventus, zwei Jahre vorher stand ich kurz vor dem Wechsel zu Inter."

Die Roma wollte sich auf der Mittelstürmerposition allerdings neu ausrichten und verpflichtete Tammy Abraham (24) für 40 Millionen Euro von Chelsea. Großverdiener Dzeko wurde im zweiten Anlauf an Inter Mailand abgegeben.

Edin Dzeko lässt Lukaku vergessen

Mit wettbewerbsübergreifend 14 Toren in 32 Spielen schlug der 35-Jährige auf Anhieb hervorragend ein und machte sogar den Abschied von Romelu Lukaku vergessen. Lukaku hatte das San Siro für 115 Millionen Euro Ablöse in Richtung Stamford Bridge verlassen.

Weiterlesen nach dem Video

Dzekos Nachfolger in Rom zeigt sich indes ebenfalls treffsicher. Abraham erzielte in 33 Partien sogar 18 Tore unter der Anleitung von Trainer Mourinho.

Verwendete Quellen: Daily Mail
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG