Serie A Jose Mourinho drückt Ex-Klub Inter die Daumen im Meisterschaftsrennen

getty jose mourinho 220424
Foto: / Getty Images

Nach 12 Spielen kassierte The Special One mit seiner Mannschaft wieder eine Pleite in der Liga. Da das Ergebnis insgesamt in Ordnung ging, zeigte Mourinho bei DAZN viel Respekt für den Kontrahenten. "Inter ist Inter, sie sind das beste Team in der Serie A, mit Spielern, die in jeder Hinsicht großartig sind, aber bei allem Respekt, es gibt viele ,Tiere‘ in ihrem Kader – im positiven Sinne!"

Seinen Mannen machte der Trainer deshalb auch keinerlei Vorwürfe. "Wir mussten heute perfekt sein und wir waren nicht perfekt. Wir haben es gut gemacht, aber wir waren nicht perfekt." Eine Niederlage gegen einen überlegenen Gegner wiegt für Mourinho vergleichsweise wenig. "Ich verliere nach drei Monaten lieber gegen eine Mannschaft, die stärker ist als wir, also habe ich nichts zu sagen."

Mourinho trägt Inter immer noch im Herzen

Jose Mourinho saß selbst von 2008 bis 2010 bei Inter Mailand als Coach auf der Bank. In seinem zweiten Jahr gewann der Portugiese mit der Nerazzurri das große europäische Triple aus Meisterschaft, nationalem Pokal und Champions League. Dieser Erfolg verbindet den 59-Jährigen bis heute mit den Mailändern.

AS Rom

"Ich liebe Inter, Inter liebt mich, aber ich will jedes Spiel gewinnen", erklärte Mourinho bei DAZN. "Natürlich kann ich jetzt sagen, da wir nicht mehr gegen Inter, Milan, Roma oder Napoli spielen müssen, dass ich möchte, dass Inter den Scudetto gewinnt."

Inter steht nach dem Sieg über die Römer mit einem Punkt Vorsprung vor Verfolger Milan an der Tabellenspitze der Serie A. Sollte das Team von Simone Inzaghi die fünf ausbleibenden Partien gewinnen, würde der Klub seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen.