Jose Mourinho sorgt sich um Nicolo Zaniolo – Florian Grillitsch der Roma angeboten

23.08.2022 um 11:24 Uhr
von Andre Oechsner
Transferexperte
Unser Fachmann für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball und die Bundesliga. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
getty nicolo zaniolo 22082351
Foto: / Getty Images

Unmittelbar vor der Pause im Heimspiel gegen Cremonese (1:0) fiel Nicolo Zaniolo unglücklich auf die Schulter und musste ausgewechselt werden. "Ich mache mir Sorgen, aber so ist das Leben. Weinen hilft nicht", reagierte Trainer Jose Mourinho im Anschluss auf die Blessur seines Leistungsträgers.

Zaniolo wird voraussichtlich mindestens einen Monat ausfallen, vielleicht sogar länger. Nach Georginio Wijnaldum, der wegen eines Schienbeinbruchs die kommende Weltmeisterschaft zu verpassen droht, muss Mourinho mit Zaniolo den zweiten Ausfall eines Leistungsträgers zur Kenntnis nehmen.

Kommt jetzt noch ein Neuzugang? "Diese Entscheidungen liegen in der Verantwortung der Eigentümer und des Direktors", sagte Mourinho. "Sie wissen ganz genau, was ich gerne hätte und dass die jüngsten Verletzungen von Zaniolo und Wijnaldum mit zu bewerten sind."

AS Rom

Für das zentrale Mittelfeld könnte Florian Grillitsch ein Thema werden. Der 27-Jährige hatte seinen Vertrag bei der TSG Hoffenheim nicht mehr verlängert, steht seitdem ablösefrei auf dem Markt und ist laut dem Journalisten Nicolo Schira den Giallorossi angeboten worden.

Auch interessant