AS Rom

Justin Kluivert und Co.: Roma wirft 7 Spieler auf den Markt

getty justin kluivert 22070228
Foto: / Getty Images

Der AS Rom will nach Informationen von Il Messaggero in der Sommer-Transferperiode 40 Millionen Euro durch Spielerverkäufe erlösen. Unter anderem auf der Abschussliste: Justin Kluivert, Sohn von Barça-Ikone Patrick Kluivert.

Von Justin Kluivert erhofft sich die Roma dem Vernehmen nach eine Ablösesumme in Höhe von 15 Millionen Euro. Der Linksaußen war 2018 für knapp 17 Millionen Euro von Ajax Amsterdam in die italienische Hauptstadt gewechselt, machte seitdem 68 Partien (neun Tore, zehn Tore).

AS Rom

In den vergangenen beiden Jahren spielte Kluivert keine Rolle unter Jose Mourinho (59) bzw. dessen Vorgänger Paulo Fonseca. Er war an RB Leipzig und den OSC Lille verliehen. Der Vertrag des 23-Jährigen läuft 2023 aus. Interesse an einer Zusammenarbeit soll Olympique Marseille bekunden.

Veretout, Perez und Diawara sollen ebenfalls gehen

Neben Kluivert soll auch Jordan Veretout (29, Vertrag bis 2024) im Optimalfall über zehn Millionen einbringen. Ebenfalls verkauft werden sollen Ex-Barça-Nachwuchsstürmer Carles Perez (24, Vertrag bis 2024) und Mittelfeldspieler Amadou Diawara (24, Vertrag bis 2024). Diawara wurde zuletzt mit Borussia Mönchengladbach und Schalke in Verbindung gebracht.

Zu Geld gemacht werden sollen dem Vernehmen nach auch Gonzalo Villar (zuletzt an Getafe verliehen), Riccardo Calafiori (20, zuletzt an Genua verliehen) und Eigengewächs Ebrima Darboe (21, Vertrag bis 2026).