AS Rom :Jose Mourinho kitzelt das "Monster" aus Roms Neuzugang Abraham

tammy abraham 2021 3
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Werbung

Im Gespräch mit dem Daily Star erinnert sich Abraham an seine ersten Gespräche mit The Special One. "Eines der Dinge, die er sagte, war, dass ich ein zu netter Spieler wäre – dass man mehr Aggressivität zeigen muss, wenn man als Stürmer älter wird." Mourinhos unkomplizierter Rat lautete daher: "Sei einfach ein echtes Monster."

Abraham, der für knapp 40 Millionen nach Rom wechselte, scheint sich die Tipps seines Coaches zu Herzen genommen zu haben. Der Engländer erzielte für seinen neuen Verein bislang fünf Treffer und wurde kürzlich für die WM-Qualifikationsspiele der Three Lions gegen Albanien und San Marino berufen.

Hintergrund

Seine antrainierte Härte hat ihm bei seinen aktuellen Erfolgen sicherlich geholfen. "Es ist etwas, das ich lerne und indem ich besser werde", so der Mittelstürmer. Abraham gab weiterhin zu, dass er die Defensivleistung der Teams aus der Serie A am Anfang stark unterschätzt hatte: "Ich hätte nicht damit gerechnet, dass es so hart wird. Die Spieler sind sehr smart und das Verteidigen ist sehr wichtig in der italienischen Spielweise."

Ein deutlicher Unterschied zur Premier League, wie der Angreifer herausstellt. "In England sind wir es gewohnt, anzugreifen, anzugreifen und anzugreifen. Für mich geht es darum, die andere Seite kennenzulernen, wie man Teams aufbricht. Es ist Teil einer Lernkurve und wird mich weiterbringen", so der 24-Jährige.

Roma rutscht ab – erster Krise unter Mourinho

Nachdem die Giallorossi nach der Amtsübernahme von Mourinho einen guten Saisonstart hingelegt hatten, stecken sie nun in einer Krise. Nach nur einem Sieg aus den letzten fünf Ligaspielen rutschte die Roma auf den sechsten Tabellenplatz ab. Nach der Länderspielpause geht es für die Hauptstädter mit einem Gastspiel beim FC Genua (Sonntag, 20:45 Uhr) weiter.

Video zum Thema