Gegen Bodö/Glimt

Nach Vorrunden-Schmach: Roma und Mourinho dürstet es nach Rache

07.04.2022 um 18:00 Uhr
getty jose mourinho 220407
Foto: / Getty Images
Video zum Thema

Nach der Klatsche im letzten Oktober machte der Trainer der Römer unter anderem den Untergrund in Norwegen für die schlechte Leistung seines Teams verantwortlich. Diesmal will er nicht lamentieren.

"Ich habe immer gesagt, dass ich keinen Kunstrasen mag, weil Fußball entweder auf Rasen gespielt wird oder es ist eine andere Sportart", scherzte Mourinho auf der Pressekonferenz vor dem Match. "Allerdings haben wir diesmal keine Ausreden, es sind zwei Spiele und wir wollen das Halbfinale erreichen."

Vom Gelingen dieses Vorhabens ist der 59-Jährige mehr als überzeugt. Vor allem, weil er seiner Mannschaft nach der Schlappe in Norwegen einer Generalüberholung unterzog. "Es wird ein anderes Spiel als im Oktober, da viele Spieler nicht mehr hier sind, wie Bryan Reynolds, Gonzalo Villar, Borja Mayoral usw."

AS Rom

Diese Personalveränderungen führten in der Serie A zu einer Leistungssteigerung und sollen nun auf dem internationalen Parkett den Weg ebnen. "Wir sind viel stärker als zuvor und ich hoffe, dass wird den Unterschied ausmachen", stellte Mourinho zum Abschluss klar.

Jose Mourinho: Hintergrund

Anzeige