AS Rom :Nach Reporterbeleidigung: Radiosender boykottiert Jose Mourinho

jose mourinho 2021 21
Foto: MDI / Shutterstock.com
Werbung

Einen Tag vor dem Spiel am Sonntag gegen Venedig (2:3 aus Sicht der Roma) sprach Marco Juric Roms Trainer Mourinho auf seine Fehler der jüngeren Vergangenheit an. "Es ist nun sechs Monate her, seitdem Sie bei der Roma unterschrieben haben, würden Sie irgendetwas ändern in Bezug auf Entscheidungen, Statements, Anfragen oder etwas, das Sie getan haben?", so die Frage des Journalisten.

Der Star-Coach reagierte auf diese Kritik – wie so oft – sehr empfindlich. "Sie sind praktisch auf jeder Pressekonferenz dabei, entweder sind sie ziemlich intelligent und wollen die Menschen glauben lassen, dass sie es nicht sind oder sie sind einfach nicht intelligent", provozierte der Portugiese.

Hintergrund

Im Anschluss an seine Worte verließ der Coach die Pressekonferenz. Für Jurics Arbeitgeber, den italienischen Radiosender Retesport, hat Mourinho mit seiner neusten Beleidigung eine Grenze überschritten, weshalb in einem Statement ein Boykott ausgesprochen wurde.

jose mourinho 2018 200
Foto: Oleksandr Osipov / Shutterstock.com

"Retesport, in ausdrücklicher Solidarität mit Marco Juric bezüglich der unfreundlichen und unangebrachten Antwort von Mr. Jose Mourinho bei der Pressekonferenz am letzten Samstag, hat sich dazu entschlossen, auf seine Teilnahme an den Pressekonferenzen zu verzichten, um weitere Untergrabungen von Fragen, die höflich und in völlig legitim gestellt wurden, zu vermeiden", teilte der Sender mit.

Der Radiosender wünsche Klub und Trainer dennoch alles Gute für die Zukunft und hoffe, dass Mourinho seine Energie vermehrt in seine Arbeit und weniger in seine Konfrontationen mit der Presse steckt.

Roma rutscht ab - nur ein Sieg aus 5 Spielen

Die Roma ist nach einem guten Saisonstart nach nur einem Sieg aus den vergangenen fünf Spielen zuletzt auf den sechsten Tabellenplatz der Serie abgerutscht. Nach zwölf Spielen haben die Giallorossi 19 Punkte auf dem Konto und damit 13 weniger als Tabellenführer Neapel.

Video zum Thema