Neues Mittelfeld für Mourinho: Roma plant die Revolution

27.03.2022 um 13:22 Uhr
von Thomas Schmidt
Redakteur
Berichtet seit 2022 für Fussballeuropa.com über die Bundesliga und den internationalen Fußball.
jose mourinho
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Der einzige Römer, der seinen Platz im Mittelfeld sicher hat, ist laut Calciomercato.com Lorenzo Pellegrini. Der gebürtige Römer und Mannschaftskapitän ist gesetzt und soll viele Jahre das Gesicht der Giallorossi sein.

Die Zukunft von Leihspieler Sergio Oliveira, der für 13,5 Millionen Euro vom FC Porto verpflichtet werden kann, sei hingegen noch nicht klar. Jordan Veretout hingegen soll die italienische Hauptstadt dem Vernehmen nach verlassen – trotz Vertrag bis 2024.

Bryan Cristante darf die Roma ebenfalls verlassen, allerdings nur gegen eine stattliche Ablösesumme von 20 Millionen Euro. Amadou Diawara und Gonzalo Villar, die bisher unter Mourinho keine Rolle spielen, gehören auch zu den Streichkandidaten.

Offen ist, wie es mit Henrikh Mkhitaryan weitergeht. Der Armenier, der unter The Special One bereits bei Manchester United spielte, zeigt starke Leistungen, gehört aber auch zu den Topverdienern. Sein Vertrag läuft am Saisonende aus.

Verwendete Quellen: Calciomercato.com