AS Rom :Patrik Schick enthüllt Angebot von Borussia Dortmund

patrik schick as rom 2
Foto: bestino / Shutterstock.com
Werbung

Patrick Schick war 2017 einer der großen Shooting-Stars der Serie A. Für Sampdoria Genua traf der junge Tscheche regelmäßig und beeindruckte die Scouts der Top-Klubs.

Juventus Turin schnappte sich seine Dienste, verkündete den Deal bereits. Doch dann tauchen im Medizincheck Bedenken auf. Juve verzichtete auf den Transfer.

Die Roma setzte auf Schick und verpflichtete ihn auf Leihbasis mit Kaufzwang - für insgesamt bis zu 42 Millionen Euro.

Beinahe wäre aber alles anders gekommen. Schick enthüllte nun: Borussia Dortmund wollte den Mittelstürmer ebenfalls.

Dortmund habe ein Angebot gemacht, verriet Schick gegenüber HATTRICK. Doch ein Wechsel in die Bundesliga war für den 22-Jährigen nicht die erste Option.

Hintergrund


"Ich wollte in Italien bleiben. Ich habe mich gut eingelebt und die Sprache gelernt. Also war die Roma meine Wahl", so Schick.

Sportlich läuft es bisher noch nicht rund nach Schicks Umzug in die italienische Hauptstadt. Seine Bilanz (3 Tore und 0 Vorlagen in 33 Spielen) ist mehr als ausbaufähig.

Dass er treffsicher sein kann, wies Schick in der Nationalmannschaft nach, er machte drei Tore in zehn Spielen.