Serie A

Paulo Dybala: Roma-Vertrag soll Ausstiegsklausel beinhalten

19.07.2022 um 12:00 Uhr
getty paulo dybala 22071913
Foto: / Getty Images
Video zum Thema

Zwischen der AS Rom und Paulo Dybala ist es nun doch ziemlich schnell gegangen. Der Angreifer befindet sich bereits auf dem Weg nach Portugal, wo sich Jose Mourinho und Co. auf die neue Saison einstimmen.

La Joya erhält in der Ewigen Stadt einen Dreijahresvertrag, der ihm bis zu sechs Millionen Euro Nettoverdienst pro Saison garantieren soll. Die in Rom ansässige Tageszeitung Il Messaggero berichtet nun, dass der Vertrag einen Ausstiegsklausel beinhalten wird, die bei 20 Millionen Euro liegt.

Juventus Turin hatte Dybalas auslaufenden Kontrakt nicht mehr verlängert, so dass der 28-Jährige ablösefrei auf dem Markt steht. Neben den intensiven Bemühungen von Mourinho soll auch eine Vereinslegende den Transfer mit eingefädelt haben.

AS Rom

Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, stand Francesco Totti in ständigem Austausch mit Dybala, um ihn davon zu überzeugen, einen Vertrag bei den Giallorossi zu unterschreiben.

Verwendete Quellen: Il Messaggero/Gazzetta dello Sport

Paulo Dybala: Hintergrund

Anzeige