Serie A Tammy Abraham: Folgt der Roma-Star dem Lockruf aus der Heimat?

getty tammy abraham 220404
Foto: / Getty Images

"Ich war immer ein Spieler, der aufgewachsen ist, die Premier League und Fußball geschaut hat", erklärte Abraham gegenüber talkSPORT. "Wenn ich von verschiedenen Mannschaften und bestimmten Spielern gehört habe, dachte ich immer: 'Wow, das möchte ich eines Tages auch sein'."

Mittlerweile ist der 24-Jährige ein gestandener Profi. Beim FC Chelsea über zwölf Jahre ausgebildet, schaffte er 2016 den Sprung in die erste Mannschaft der Blues, wo er sich allerdings nicht nachhaltig als Stammspieler durchsetzen konnte. Im letzten Jahr erfolgte dann der Abgang. AS Rom gab 40 Millionen Euro für den Stürmer aus und sollte diese Entscheidung nicht bereuen.

Für das Team von Jose Mourinho erzielte Abrahams in 41 Pflichtspielen 23 Tore. Der zweitteuerste Neuzugang der Vereinsgeschichte rief mit diesen Leistungen zahlreiche Klubs aus seiner Heimat auf den Plan.

AS Rom

Die britischen Medien bringen den Engländer vorrangig mit dem FC Arsenal und Ex-Verein Chelsea in Verbindung. Da der Vertrag des Goalgetters in Rom noch bis 2026 Gültigkeit besitzt, werden die Abwerbeversuche aber wohl nur von wenig Erfolg gekrönt sein.