Loftus-Cheek und Harry Winks :AS Rom: Wildert Jose Mourinho bei zwei Ex-Klubs?

jose mourinho 2021 18
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Werbung

Der AS Rom trennte sich am Donnerstag in der Europa League wieder nur mit 2:2 von Bodø/Glimt. Jose Mourinho war natürlich überhaupt nicht begeistert davon, dass seine Mannschaft gegen den norwegischen Underdog schon zum zweiten Mal Punkte hat liegenlassen.

Um den hohen Ansprüchen der US-amerikanischen Besitzer gerecht zu werden, will Mourinho schon im Januar weitere neue Spieler in seinen Kader holen. Wie der Corriere dello Sport berichtet, schweift Mourinhos Blick dabei auch zu einem alten Bekannten – Harry Winks von Tottenham Hotspur soll Begehrlichkeiten hervorrufen.

Hintergrund

Als Mourinho noch im Norden Londons das Cheftraineramt bekleidete, war Winks gesetzter Stammspieler. Unter dem inzwischen geschassten Nuno Espirito Santo spielte Winks so gut wie keine Rolle; 61 Minuten in den ersten zehn Spielen in der Premier League sind viel zu wenig für den 25-Jährigen.

jose mourinho 2017 9
Foto: Paolo Bona / Shutterstock.com

Wohl und Wehe des zehnfachen englischen Nationalspielers, der am liebsten mit zur Weltmeisterschaft im kommenden Jahr fahren würde, sind vom neuen Spurs-Trainer Antonio Conte abhängig. Der setzte den Mittelfeldspieler in seiner Premierenpartie in der Conference League gegen Vitesse Arnheim (3:2) immerhin in der letzten Viertelstunde ein.

Ruben Loftus-Cheek ebenfalls im Mourinho-Visier

Neben Harry Winks steht laut dem Corriere auch Ruben Loftus-Cheek (25) vom FC Chelsea auf dem Einkaufszettel des portugiesischen Starcoachs. Das Eigengewächs schaffte einst seinen Durchbruch, als Mourinho das Zepter an der Stamford Bridge in der Hand hielt.

Loftus-Cheek ist bei Thomas Tuchel derzeit kein Stammspieler. Erst einmal durfte er über 90 Minuten ran, wettbewerbsübergreifend kommt er immerhin auf weitere acht Teilzeiteinsätze.

Video zum Thema