Philippe Coutinho reagiert deutlich auf Wechselgerüchte

01.01.2023 um 21:56 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
coutinho
Philippe Coutinho ist unter Unai Emery bisher nur Ersatz - Foto: / Getty Images

Auf Instagram nahm die frühere Leihgabe des FC Bayern Bezug zu den Spekulationen um seine Person. "In den vergangenen Tagen habe ich eine Menge Nachrichten mit meinem Namen gesehen. So weit, okay", leitete Coutinho seinen Post noch gut gelaunt ein, um dann in den Angriffsmodus zu schalten.

"Das Problem ist jetzt, dass einige Lügen begonnen haben und ich bin hier, um klarzustellen: Niemals und zu keinem Zeitpunkt gab es irgendeine Art von Gespräch von mir, indem ich darum gebeten habe, den Verein zu verlassen, denn ich bin hier glücklich und meine Familie auch", erklärte der Brasilianer mit Nachdruck.

Coutinhos Formtief sinnbildlich für Villas Krise

Nach einer Ausleihe heuerte Coutinho erst im letzten Sommer fest bei Aston Villa an. Unter dem damaligen Chefcoach Steven Gerrard (42), mit dem der Offensivspieler noch gemeinsam für den FC Liverpool kickte, gelangen Coutinho in der Rückrunde der vergangenen Saison fünf Tore und drei Vorlagen.

In dieser Spielzeit kommen die Jungs aus Birmingham aber einfach nicht in Tritt. Gerrard wurde am 20. Oktober bereits von seinen Pflichten entbunden. Unter seinem Nachfolger Unai Emery (51) gelangen zuletzt immerhin vier Siege aus den letzten sechs Ligaspielen. Villa steckt somit nicht mehr in unmittelbarer Abstiegsgefahr. Coutinho war allerdings nur ein Nebendarsteller.

Verwendete Quellen: Instagram