Atletico Madrid :Atleti-Boss stolz auf Joao Felix-Deal


Joao Felix stand bei Bayern München, Manchester City, Real Madrid und weiteren Eliteklubs auf dem Einkaufszettel. Durchgesetzt im Rennen um das Wunderkind von Benfica Lissabon hat sich Atletico Madrid, was im Wanda Metropolitano für Freude sorgt.

  • Fussballeuropa RedaktionSonntag, 28.07.2019
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Anzeige

Atletico Madrids Präsident Enrique Cerezo ist stolz auf die Verpflichtung von Portugals Supertalent Joao Felix.

"Wir haben einen wichtigen Status in Europa und auf der ganzen Welt erreicht", sagte Cerezo in Bezugnahme auf die 126 Millionen Euro teure Verpflichtung von Joao Felix.

Der Shooting-Star hatte bei Benfica Lissabon geglänzt und das Interesse von zahlreichen Top-Klubs auf sich gezogen. Den Zuschlag erhielt Atletico Madrid.

"Das zeigt, dass die Arbeit in den letzten Jahren sehr gut war", freut sich der Präsident: "Wenn Spieler überall unterschreiben können und uns wählen ist das toll für uns als Verein und die Fans."

Atletico Madrid hatte in den vergangenen Jahren unter Diego Simeone den Sprung aus dem LaLiga-Mittelfeld zum regelmäßigen Champions-League-Teilnehmer geschafft.

Zudem gewannen die Colchoneros seit Simeones Einstieg Ende 2011 die Meisterschaft, die Copa del Rey, Supercopa de Espana und jeweils zweimal die Europa League und den UEFA-Supercup.

Enrique Cerezo fordert nun: "Wir müssen das erworbene Prestige aufrechterhalten. Wir müssen einfach weiter gut spielen und gewinnen."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige