Atletico Madrid :Atleti gibt Gas: Brasilianer im Anflug - Semedo soll folgen


Gerücht Mit Felipe (30) hat Atletico Madrid bereits einen ersten Neuzugang für seine Defensivabteilung unter Vertrag genommen. Bald schon könnte Chefcoach Diego Simeone zwei weitere neue Abwehrakteure begrüßen.

  • Tobias KrentscherMittwoch, 05.06.2019
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Anzeige

Diego Godin ist weg, Lucas Hernandez ist weg, Juanfran ist weg. Filipe Luis ist auf dem Sprung: Atletico Madrid braucht dringend neue Abwehrakteure.

In Felipe vom FC Porto hat Atletico Madrid bereits einen Neuzugang gefunden. Der Brasilianer kommt für 20 Millionen Euro vom FC Porto.

Laut der Sporttageszeitung AS steht Atleti nun kurz vor der Verpflichtung von Renan Lodi (21) von Athletico Paranaense.

Renan Lodi ist einer der defensiven Shooting-Stars in der brasilianischen Serie A, er machte trotz seiner Jugend bereits 70 Spiele für Paranaense.

Lodi steht bei Paranaense noch bis 2022 unter Vertrag, seine Ausstiegsklausel soll 40 Millionen Euro betragen.

Dem Vernehmen nach ist der Erstligist aber bereit, seinen Linksverteidiger für weniger Ablöse - im Gespräch sind 20 Millionen Euro - abzugeben.

Video zum Thema

Renan Lodi ist so gut wie da - ihm soll offenbar Nelson Semedo (25) vom FC Barcelona folgen.

Spanischen Medienberichten zufolge zeigen die Colchoneros Interesse an dem portugiesischen Rechtsverteidiger, der im Wanda Metropolitano Juanfran ersetzen soll.

Anzeige

Semedo war für 35 Millionen Euro von Benfica Lissabon zu Barça gewechselt, muss sich aber häufig mit einer Reservistenrolle hinter Sergi Roberto begnügen.

Das Sportblatt MARCA hat nachgerechnet: Semedo stand nur in 42 Prozent der möglichen Spielminuten dieser Saison auf dem Platz.

Barça benötigt Einnahmen, um nach der Verpflichtung von Frenkie de Jong (22, Ajax Amsterdam) für 75 Millionen Euro weitere Hochkaräter wie Matthijs de Ligt (19, min. 75 Millionen Euro) oder Antoine Griezmann (120 Millionen Euro) finanzieren zu können.

Einen Nachfolger für Semedo hätte Barça womöglich in den eigenen Reihen: Moussa Wague (20), der seit dem vergangenen Sommer für Barça B kickt und bereits dreimal Profiluft schnuppern durfte.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige