Atletico Madrid :Atleti-Neuzugang Renan Lodi hatte die Nase voll

Video zum Thema
Anzeige

Für Renan Lodi ging es denkbar schlecht los in seinem neuen Arbeitsumfeld bei Atletico Madrid.

Bei seinem Debütspiel in Spanien gegen den FC Getafe (1:0) wurde der Linksverteidiger noch in der ersten Hälfte mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. Die Ampelkarte sah er binnen einer Minute.

"Diese erste Woche war ziemlich kompliziert. Ich sagte zu meiner Freundin: 'Rafaela, gehen wir wieder nach Brasilien, ich halte es nicht mehr aus. Gehen wir wieder nach Hause'", erklärt Lodi gemäß GLOBOESPORTE.

Pikanterweise entschied sich der Brasilianer erst in diesem Sommer für den Schritt nach Europa.

Immerhin 20 Millionen Euro zahlten die Madrider für Lodi an Athletico Paranaense, der sich mit dem Feldverweis nicht arrangieren kann: "Niemand im Stadion oder in der Kabine verstand diese Entscheidung. Aber es ist passiert. Es war schwierig."

Nachhaltig negative Wirkung hatte der Lapsus allerdings nicht. Schließlich baut das Atleti-Trainerteam voll auf Lodi, der in den folgenden Pflichtspielen stets ein Mandat in der Startelf innehatte.

» Diego Simeone spricht über Joao Felix, Hazard und Griezmann

» Ivan Rakitic nur Bankdrücker - Diego Simeone kann es nicht fassen

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige