Atletico Madrid :Atleti und Sporting wollen Transfer-Streit beilegen

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Luciano Vietto wird den FC Fulham nach dem Abstieg aus der Premier League verlassen, allerdings nicht zu Atletico Madrid zurückkehren.

Wie RTP berichtet, werden die Colchoneros den Angreifer nach Beendigung der Leihe mit den Cottagers an Sporting Lissabon weiterreichen.

Der Argentinier war im vergangenen Sommer nach London gewechselt, erzielte aber nur ein Tor in 22 Einsätzen.

Sporting Lissabon ist aber überzeugt von Luciano Vietto. Die Portugiesen sollen sich mit Atletico Madrid bereits auf einen Transfer verständigt haben.

Offenbar will Atletico mit diesem Deal die Wogen glätten. Mit Sporting lag man Monate im Clinch, weil man Gelson Martins (23) ablösefrei verpflichtet hatte.

Martins hatte nach Fan-Attacken seinen Vertrag einseitig gekündigt, Sporting Lissabon akzeptierte dies nicht und zog vor Gericht.

Anzeige

Nun könnte der geplante Transfer von Vietto, der im Sommer 2015 immerhin 20 Millionen Euro kostete, für Frieden zwischen den beiden Traditionsvereinen sorgen.

Gelson Martins spielt mittlerweile nicht mehr für Atleti, er wurde nach einer enttäuschenden Hinrunde an den AS Monaco verliehen.

Der Champions-League-Halbfinalist von 2017 will den Flügelstürmer Medienberichten zufolge fest verpflichten.

» Diego Simeone spricht über Joao Felix, Hazard und Griezmann

» Ivan Rakitic nur Bankdrücker - Diego Simeone kann es nicht fassen

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige