Antoine Griezmann: "Meine glücklichste Phase bei Atleti"

25.10.2022 um 19:59 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
antoine griezmann
Antoine Griezmann ist Top-Torjäger von Atletico Madrid in der Spielzeit 2022/2023 - Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

"Ich fühle mich sehr gut. Das ist meine glücklichste Phase bei Atleti", sagte der französische Nationalstürmer laut der spanischen Sporttageszeitung Mundo Deportivo. Griezmann war im Sommer 2021 zwei Jahre nach seinem 120 Millionen Euro schweren Wechsel zum FC Barcelona zu Atletico zurückgekehrt. Die Rojiblancos und Barça einigten sich auf eine Ausleihe bis 2023.

Hätte Griezmann mehr als die Hälfte der Pflichtspiele jeweils mindestens 45 Minuten auf dem Platz gestanden, wäre ein Fix-Transfer für 40 Millionen Euro Ablöse fällig gewesen. Atletico wollte die Ablöse aber drücken, Griezmann wurde daher in der laufenden Saison zunächst nur als Joker eingesetzt.

Barcelona und Atletico Madrid eignen sich jedoch jüngst auf den sofortigen Vollzug des Transfers. 20 Millionen Euro Ablöse plus mögliche Boni in Höhe von drei Millionen wechseln den Besitzer, Griezmanns Spielrechte gehen endgültig an den Hauptstadtklub über.

Griezmann trifft doppelt

Griezmann wird nun von Diego Simeone als Starter aufgestellt. Der Weltmeister von 2018 dankt es mit Toren. Gegen Betis Sevilla netzte der 31-Jährige am Sonntag doppelt ein. Zunächst traf er per verwandelter Ecke, dann tunnelte er den Keeper der Hausherren.

getty antoine griezmann 22102428
Antoine Griezmann hat für Atletico Madrid 308 Spiele absolviert (Stand: 24.10.2022) - Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Griezmann fühlt sich bestens. "Dieses Niveau ist das, was der Trainer und meine Teamkollegen brauchen. Ich werde immer alles geben, um meinem Team zu helfen", verspricht der Routinier, der für Atletico Madrid bisher auf 147 Tore und 60 Vorlagen kommt.

Die drei Punkte gegen die Andalusier waren laut Griezmann vor allem nach dem vorherigen Unentschieden gegen Rayo Vallecano enorm wichtig: "Es ist ein wichtiger Sieg. Wir hatten zwei Punkte gegen Rayo Vallecano verloren und mussten dieses Spiel gewinnen. Es war ein hartes Stück Arbeit, aber wir haben gut gearbeitet."

Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG