Atleti-Boss beendet Gerüchte um Cristiano Ronaldo endgültig

30.07.2022 um 14:57 Uhr
von Thomas Schmidt
Bundesliga-Experte
Bayern-Fan seitdem er denken kann. Kennt sich in Sachen Rekordmeister und Bundesliga bestens aus, seit 2022 im Team von Fussballeuropa.com.
cristiano ronaldo
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

"Es ist praktisch unmöglich, dass er zu Atletico Madrid wechselt". Mit diesen Worten erteilte Enrique Cerezo einem CR7-Wechsel jüngst bereits eine Absage. Bei der Vorstellung von Nahuel Molina als Neuzugang von Atletico Madrid wurde der Präsident nun noch deutlicher.

"Mit dieser Verpflichtung hat unsere sportliche Leitung das letzte Puzzlestück eingefügt", so der Boss:" Ich wiederhole es für unsere Journalistenfreunde: Mit diesem Neuzugang haben wir das letzte Puzzlestück eingefügt." Ein deutlicher Hinweis, dass die Spekulationen um Cristiano Ronaldo zu den Akten gelegt werden können.

Nahuel Molina kommt für 20 Millionen Euro von Udinese Calcio und unterschreibt im Wanda Metropolitano bis 2024. Der argentinische Nationalspieler schließt die Lücke, die der Verkauf von Kieran Trippier zu Newcastle United in der Winter-Transferperiode in den Kader gerissen hat.

"Die Position des Rechtsverteidigers war die einzige, für die wir keine zwei Spieler im Kader hatten", freut sich Enrique Cerezo über den Deal. "Ich gratuliere Andrea Berta (Sportdirektor von Atletico Madrid, Anm. d. Red.), der unsere erste Wahl, Nahuel Molina, verpflichten konnte."

Video zum Thema
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG