Atletico-Boss sorgt bei Antoine Griezmann für Klarheit

27.08.2022 um 09:58 Uhr
von Andre Oechsner
Transferexperte
Unser Fachmann für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball und die Bundesliga. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
getty antoine griezmann 22082612
Foto: / Getty Images

Enrique Cerezo lässt auf die jüngsten Behauptungen um Antoine Griezmann ein Bekenntnis zu dem Superstar folgen. Bei Movistar+ sagt der Vereinspräsident von Atletico Madrid: "Antoine Griezmann ist ein wichtiger Spieler in der Mannschaft und er kann nicht gehen."

In der jüngsten Vergangenheit wurden Zweifel gesät, ob Atletico die mit dem FC Barcelona vereinbarte Kaufpflicht in Höhe von 40 Millionen Euro überhaupt bedienen kann. Trainer Diego Simeone setzt angeblich sogar extra nicht auf den 31-Jährigen, um zu verhindern, dass jene Kaufpflicht greift.

Die erwähnte Summe wird fällig, sollte Griezmann für Atletico in dieser Saison 50 Prozent der Spiele bestreiten und dabei mindestens 45 Minuten auf dem Platz stehen. Der amtierende Fußballweltmeister war die ersten Spiele außen vor.

Atletico Madrid

In Getafe und gegen Villarreal stand Griezmann knapp eine halbe Stunde auf dem Platz – die beiden Partien fielen also nicht unter die Vereinbarung, die mit Barça getroffen wurde.

Verwendete Quellen: Movistar+
Auch interessant