Atletico Madrid :Angel Correas Tor des Jahres reicht nicht für Atleti-Sieg

angel correa 2019 01
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Im Estadio de la Ceramica waren erst zehn Minuten verstrichen, als Atleticos Stürmer Angel Correa für das Highlight des Spiels sorgte. Mit einem präzisen Distanzschuss von der Mittellinie netzte der Argentinier zum 1:0 für seine Mannen ein. Auch wenn die Konkurrenz noch nicht sehr groß ist, kann Correas Tor schon jetzt als heißer Anwärter auf das Tor des Jahres 2022 angesehen werden.

Obwohl der Jubel im Anschluss riesengroß war, blieb nicht viel Zeit zur Freude. Der sehenswerte Führungstreffer war der Startschuss zu einem Offensivfeuerwerk, das auf beiden Seiten abgefeuert wurde. Nach einem Pfostentreffer Villarreals und einer verpassten Möglichkeit der Madrilenen, bekamen die Gastgeber in der 22. Spielminute einen Elfmeter zugesprochen. Gerard Moreno scheiterte allerdings vom Punkt.

Hintergrund

Sieben Minuten später glich Pau Torres nach einem Freistoß aber doch noch aus. Nach der Pause bekamen die Zuschauer weiterhin viele Torchancen geboten. In der 58. Minute drehte Villarreal die Partie dann gänzlich durch Alberto Moreno, bevor Geoffrey Kondogbia in der 67. Minute das 2:2 und damit den Endstand besorgte.

Video zum Thema