Atletico Madrid :Atletico Madrid blitzte bei Stefan Ortega ab

diego simeone 2020 9013
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Werbung

Diego Simeone hatte offenbar im Sinn, Stefan Ortega an Bord zu holen. Dem kicker zufolge war Atletico Madrid mit den Ambitionen vorstellig geworden, den Torhüter von Arminia Bielefeld unter Vertrag zu nehmen.

Der Spanische Meister soll seinen kroatischen Reservekeeper Ivo Grbic zum Tausch angeboten haben. Die Arminia schlug ein solches Geschäft jedoch aus. Die Ostwestfalen sollen zum damaligen Zeitpunkt auf Ortegas Ausstiegsklausel verwiesen haben, die inzwischen ausgelaufen ist und bei fünf Millionen Euro lag.

Hintergrund

Ebenso wäre der sportliche Reiz für Ortega wohl nicht vorhanden gewesen. Immerhin lehnte es der 28-Jährige bereits ab, sich beim FC Bayern hinter Manuel Neuer einzusortieren. Ein Platz auf der Bank hätte ihm auch bei Atletico geblüht. Dort ist Jan Oblak unumstritten.

Offen ist vor allem, bei welchem Klub der Bielefelder Torhüter seine Zukunft sieht. Ortegas Vertrag läuft im Sommer 2022 aus. Ein klares Bekenntnis hat er bisher vermissen lassen. "Ich glaube, dass ich dem Verein schon sehr viel zurückgegeben habe", so Ortega über eine mögliche Verlängerung.

Video zum Thema