Real Madrid

Atletico Madrid: Thibaut Courtois verliert Heldenstatus

getty thibaut courtois 220601
Foto: / Getty Images

2018 wechselte Courtois zu Real Madrid und versetzte den Fans von Atletico Madrid einen Stich ins Herz. Als Leihspieler des FC Chelsea stand der Nationalkeeper von 2011 bis 2014 für die Rojiblancos zwischen den Pfosten und feierte dort unter anderem den Gewinn der Europa League und die spanische Meisterschaft.

Aufgrund dieser Errungenschaften wurde der 30-Jährige von den Atleti-Anhängern bis vor kurzem als Held betitelt. Diesen Status hat er nach Reals Sieg über Liverpool aber verspielt, da er im Anschluss erklärte, dass er diesmal auf der richtigen Seite der Geschichte stehe.

Atletico Madrid

Er erinnerte damit an Atleticos bittere 1:4-Niederlage im Champions-League-Endspiel der Saison 2013/2014. Damaliger Gegner: Real Madrid. Der Kommentar von Thibaut Courtois erboste zahlreiche Fans Colchoneros. Sie forderten, die Gedenkplakette des Torhüters, die im Wanda Metropolitano angebracht war, zu entfernen.

Atletis Präsident stimmte ebenfalls mit ein. "Wenn Sie die Plakette von Courtois entfernen wollen, nehmen Sie Axt und Schaufel und entfernen sie", empfahl Enrique Cerezo. Kurz darauf wurde Courtois' Gedenktafel im Stadion des elfmaligen spanischen Meisters abmontiert.