Atletico verhandelt wegen Barça-Flirt Carlos Soler

09.06.2022 um 11:22 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
carlos soler
Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Der FC Valencia muss aufgrund finanzieller Nöte in diesem Sommer einige seiner Topspieler verkaufen. Carlos Soler gehört dieser Gattung an, es laufen Verhandlungen mit Atletico Madrid. Das spanische Portal Golsmedia berichtet über die Absicht, einen Transfer vollziehen zu wollen.

Der mächtige Berater Jorge Mendes soll in der vergangenen Woche in Singapur mit Klubbesitzer Peter Lim und dem neuen Trainer Gennaro Gattuso zusammengekommen sein, um über mögliche Abgänge zu sprechen. Neben Soler sollen Goncalo Guedes und Jose Gaya versilbert werden.

Gattuso habe dem Plan zugestimmt, solange er die Mannschaft nach seinen Vorstellungen und im Rahmen der wirtschaftlichen Möglichkeiten gestalten darf. Mendes möchte Lim dabei unterstützen, Geld für den finanziell schwer angeschlagenen FC Valencia zu beschaffen.

Die Ablöseforderung im Fall Soler soll zwischen 25 und 30 Millionen Euro liegen. Atletico soll in ersten Sondierungen 15 Millionen Euro plus einen Spieler zum Tausch vorgeschlagen haben. Valencia ist aber so dringend auf hohe finanzielle Einnahmen angewiesen, dass ein Deal in dieser Ausarbeitung keinesfalls vonstatten gehen wird.

Der FC Barcelona war vor einigen Wochen ebenfalls mit Soler verbunden worden, sogar von einer Einigung war die Rede. Der 25-Jährige wird unter den kolportierten Ablösevoraussetzungen aber keineswegs den Weg ins Camp Nou finden.

Verwendete Quellen: Golsmedia
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG