Benfica Lissabon führt Verhandlungen mit Diego Costa

11.03.2021 um 15:13 Uhr
von Andre Oechsner
Transferexperte
Unser Fachmann für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball und die Bundesliga. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
diego costa 2019 2
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Obwohl Benfica Lissabon am Montagabend mit 3:0 bei Belenenses SAD gewann, ist die Stimmung beim 37-fachen Meister Portugals nahe dem Nullpunkt. Es droht die schlechteste Platzierung seit 13 Jahren und das Verpassen der Champions League. Dieses Szenario verhindern soll nach Möglichkeit Diego Costa.

Laut einem GOAL-Bericht ist Benfica sehr daran interessiert, mit dem vereinslosen Angreifer eine Zusammenarbeit einzugehen und bietet demnach einen Vertrag über zwei Jahre inklusive drei Millionen Euro Entlohnung an. Ein Wechsel an die Algarve soll Costa überdies mit einem Handgeld in Höhe von drei Millionen Euro schmackhaft gemacht werden.

Grundsätzlich, so heißt es weiter, sei Costa durchaus angetan, zukünftig für Benfica und in der Liga NOS seiner Berufung nachzugehen. Abschließend geklärt ist aber auch in dieser Sache freilich noch nichts. Wie auch in den vergangenen Wochen, in denen vor allem eine Rückkehr nach Brasilien Thema war.

Atletico Madrid

Nachdem sich Gerüchte um eine Rückkehr in die Premier League nicht erhärteten, wurden schnell Informationen über eine Heimkehr an den Zuckerhut laut. Doch weder mit SE Palmeiras noch dem FC Sao Paulo schloss Costa bisher einen Vertrag ab.

Verwendete Quellen: Goal
Auch interessant