Atletico Madrid Diego Simeone spricht über Zukunft von Luis Suarez – Wiedervereinigung mit Philippe Coutinho?

imago simeone suarez 190122
Foto: NurPhoto / imago images

Diego Simeone hat während der Pressekonferenz vor dem Achtelfinale in der Copa del Rey gegen Real Sociedad (Mittwoch, 21 Uhr) noch mal deutlich gemacht, wie wichtig Luis Suarez für Atletico Madrid ist.

"Wir haben vor mindestens zwei Monaten darüber gesprochen, was ich von ihm halte, wie wichtig er für uns ist und über alle Situationen, die in der Mannschaft mit ihm oder ohne ihn auf dem Platz entstehen", erläuterte Simeone.

Über den Gesprächsinhalt schweigt sich der Madrider Übungsleiter aus. Von seiner Seite aus gebe es dazu nichts mehr zu sagen, drückte Simeone nach. "Er weiß, worüber wir gesprochen haben, aber das war nicht gestern oder vorgestern oder nach Sevilla, sondern vor zwei Monaten."

Atletico Madrid

El Partidazo de COPE hatte in der Vorwoche berichtet, dass Atletico den in weniger als einem halben Jahr auslaufenden Suarez-Vertrag nicht verlängern wolle. Inter Miami möchte den Stürmer, der in wenigen Tagen seinen 35. Geburtstag feiert, gerne in die Major League Soccer holen. Suarez soll indes einen ganz besonderen Lockruf erhalten haben.

Aston Villa wirbt um Luis Suarez

Laut dem Barça-nahen Journalisten Gerard Romero hat sich Steven Gerrard bei Suarez gemeldet. Sein ehemaliger Teamkollege aus Zeiten beim FC Liverpool möchte ihn nach dieser Saison gerne zu Aston Villa holen. Dort wartet schon ein weiterer früherer Mitspieler auf den Uruguayer.

Philippe Coutinho spielt seit Kurzem für den Klub aus Birmingham, der mit dem FC Barcelona eine Kaufoption über 40 Millionen Euro vereinbart hat. Suarez soll Angebote von Palmeiras, Corinthians und Atletico Mineiro und eines aus Saudi-Arabien abgelehnt haben, um sich der Offerte von Aston Villa widmen zu können.