Ersatz für Joao Felix: Atletico will in Italien wildern

14.12.2022 um 21:34 Uhr
von Redaktion
Redaktionsaccount
Das Team von Fussballeuropa.com berichtet seit über zehn Jahren tagtäglich über den internationalen Fußball.
joao felix
Joao Felix soll Atlético Madrid im Winter verlassen - Foto: / Getty Images

Dreieinhalb Jahre nach seinem 127 Millionen Euro schweren Rekord-Transfer von Benfica Lissabon zu Atletico Madrid soll Joao Felix in der Winter-Transferperiode zu Geld gemacht werden.

Berater Jorge Mendes sondiert seit Wochen den Markt, soll einen Interessenten aufgespürt haben, der 100 Millionen Euro Ablöse für Felix überweisen will. Als Nachfolger für den Angreifer hat Atleti Mundo Deportivo zufolge Luis Alberto auserkoren.

Der spanische Offensivakteur steht seit 2016 bei Lazio Rom unter Vertrag und war seit Jahren Leistungsträger. Unter Cheftrainer Maurizio Sarri hat er aber in der laufenden Saison seinen Stammplatz verloren.

Dem Vernehmen nach sind die Biancocelesti ab 20 Millionen Euro verkaufsbereit. Eine Ablösesumme, die für Atletico Madrid nach dem geplanten Verkauf von Joao Felix kein Problem darstellen würde.

Mit Luis Alberto würde Atleti-Trainer Diego Simeone einen flexiblen Spieler bekommen. Der ehemalige spanische Nationalspieler (ein Einsatz 2017) kann nicht nur als Zehner auflaufen, sondern auch als Linksaußen und im zentralen Mittelfeld.

Verwendete Quellen: Mundo Deportivo