Primera Division Gabriel Jesus: Atletico Madrid nimmt Anlauf – Verhandlungen mit dem FC Arsenal bestätigt

getty gabriel jesus 22051239
Foto: / Getty Images

Gabriel Jesus steht wohl auch bei Atletico Madrid auf der Einkaufsliste. Laut der Sendung Jugones des spanischen TV-Senders laSexta sehen die Rojiblancos in dem Stürmer von Manchester City den perfekten Nachfolger für Luis Suarez, dessen Vertrag ausläuft.

Suarez' bevorstehender Abgang würde genug Gehaltsbudget freimachen, um Gabriel Jesus bezahlen zu können. Mit dem FC Arsenal und Juventus Turin gibt es jedoch zwei hochwertige Konkurrenten, die den 25-Jährigen im Sommer ebenfalls gerne unter Vertrag nehmen möchten.

Berater Marcelo Pettinati bestätigt derweil gegenüber dem Guardian: "Wir haben mit Arsenal über Gabriel Jesus gesprochen. Wir mögen das Projekt – es ist eine Möglichkeit, über die wir diskutieren. Es gibt sechs weitere Vereine, die an Gabriel interessiert sind. Er konzentriert sich auf die letzten Spiele mit Man City; wir werden sehen."

Atletico Madrid

Erling Haaland versperrt Gabriel Jesus den Weg

An Manchester City ist Gabriel Jesus noch bis 2023 gebunden. Pep Guardiola würde den Brasilianer gerne halten, was angesichts von 25 direkten Torbeteiligungen in dieser Saison verständlich ist. Mit der Ankunft von Erling Haaland, dessen ManCity-Wechsel inzwischen offiziell bestätigt ist, werden Gabriel Jesus' Einsatzzeiten aber mit Sicherheit nicht ansteigen.

Der FC Arsenal hält sich angesichts der anhaltenden Spekulationen wiederum in der Öffentlichkeit zurück. "Ich spreche nicht über Spieler, die nicht bei uns sind", antwortete Trainer Mikel Arteta während der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in der Premier League gegen Tottenham Hotspur (Donnerstag, 20.45 Uhr).