Atletico Madrid Grätscht Diego Simeone Barça bei Cesar Azpilicueta dazwischen?

diego simeone 2021 5
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com

Cesar Azpilicueta plant Medienberichten zufolge seine Rückkehr nach Spanien. Der Mannschaftskapitän des FC Chelsea, dessen Arbeitspapier am Saisonende ausläuft, soll sich mit Barça über eine Zusammenarbeit ab der Saison 2022/2023 weitgehend einig sein.

Azpilicueta, vor zehn Jahren für neun Millionen Euro von Olympique Marseille an die Stamford Bridge gewechselt, soll nun laut der Sporttageszeitung AS aber auch auf dem Zettel von Atletico Madrid stehen.

Atletico Madrid

Cesar Azpilicueta soll Trippier beerben

Die Rojiblancos stehen vor einem Verkauf von Kieran Trippier an Newcastle United.  Cesar Azpilicueta, der nicht nur rechts, sondern auch zentral in der Viererkette verteidigen kann, ist laut AS die bevorzugte Option von Coach Diego Simeone, um Trippier zu ersetzen.

Der englische Nationalspieler könnte seine letzte Partie für den Hauptstadtklub bereits absolviert haben. Am Sonntag stand er beim 2:0-Erfolg über Rayo Vallecano 90 Minuten auf dem Feld. Nach dem Abpfiff verließ er als letzter Spieler den Rasen und applaudierte den Fans im Wanda Metropolitano. Eine Abschiedsgeste?

Im Anschluss an den Erfolg lobte Simeone seinen Noch-Rechtsverteidiger. "Er ist ein außergewöhnlicher Spieler und er hat uns so viel gegeben", betonte der Starcoach. "Was passiert, liegt an ihm. Wir möchten, dass er bleibt, aber man kann niemanden festhalten."

Sollte Trippier die Colchoneros in Richtung Newcastle verlassen, könnten sie sich laut der Sporttageszeitung und Transferinsider Fabrizio Romano immerhin über eine Ablöse von 30 Millionen Euro plus Bonusvereinbarungen freuen. Diese Summe bieten die neureichen Magpies.

Trippier und weitere hochkarätige Neuzugänge sollen dem vierfachen Meister dabei helfen, den Abstieg aus der Premier League zu verhindern. Nach 19 Spieltagen belegt der Klub, der dank des Einstiegs von Besitzer Mohammed bin Salman über nahezu unbegrenzte finanzielle Mittel verfügt, den vorletzten Tabellenplatz.