Atletico Madrid :Griezmann-Saul-Tausch? Atletico-Präsident befeuert Gerüchte

antoine griezmann 2018 1
Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Werbung

Enrique Cerezo ist nicht willens ein mögliches Tauschgeschäft zwischen Atletico Madrid und dem FC Barcelona, das die Starspieler Antoine Griezmann und Saul Niguez beinhalten würde, kategorisch auszuschließen.

Im speziellen Fall Griezmann habe er nicht die geringste Ahnung, was in diesem Sommer noch alles passieren könne, erklärt Cerezo, der mit jenen Worten von der Marca zitiert wird. "In der Welt des Fußballs ist alles möglich."

Hintergrund

Eine deutliche Absage erteilt Cerezo dagegen einem potenziellen Wechsel von Joao Felix nach Barcelona. Der Portugiese, der die Erwartungen noch nicht erfüllt hat, wurde in den letzten Tagen ebenfalls als Wechselkandidat gehandelt.

"Joao Felix ist ein Spieler von Atletico, er hat einen langfristigen Vertrag und wird weiterhin ein Spieler von Atletico sein", so Cerezos deutliche Wortwahl.

Griezmann hatte zwar eine wesentlich bessere zweite Saison in Barcelona. Wie Felix in Madrid konnte aber auch der Weltmeister die in ihn gesteckten Erwartungen noch nicht erfüllen. Barça steht nicht nur deshalb einem Verkauf offen gegenüber. Griezmann ist mit 17 Millionen Euro Jahresnetto einer der Topverdiener. Die Blaugrana wollen dagegen ihr Gehaltsbudget noch deutlich senken.

Saul will sich derweil eine neue Herausforderung suchen. An dem zentralen Mittelfeldspieler wird auch dem FC Liverpool Interesse nachgesagt. Sauls Vertrag in Madrid ist noch langfristig bis 2026 datiert.

Video zum Thema