Atletico Madrid :Heftige Rudelbildung: Diego Simeone will Schlimmeres verhindern

diego simeone 2017 10
Foto: LevanteMedia / Shutterstock.com
Werbung

Die Niederländer führten kurz vor der Pause mit 1:0 und mussten sich in dieser Phase den Angriffen des immer stärker werdenden Gegners erwehren. Als Linksverteidiger Malacia Atleticos Angreifer Carrasco umgrätschte, rastete dieser aus und trat am Boden liegend nach, was ein Handgemenge zwischen den Teams auslöste.

Madrids Trainer, Diego Simeone, stürmte auf den Rasen, um die erregten Gemüter zu beruhigen. Der Argentinier, der ebenfalls für seine Gefühlsausbrüche bekannt ist, knöpfte sich Carrasco vor, konnte an der roten Karte für ihn jedoch nichts mehr ändern. Das Spiel konnte nach dieser Unterbrechung fortgesetzt werden.

Hintergrund

Mit einem Mann weniger auf dem Feld kamen die Rojiblancos in der 83. Minute durch Correa zwar   zum Ausgleich, mussten in der Nachspielzeit aber noch den Gegentreffer zum 2:1-Endstand hinnehmen.

Für den Liga-Start am kommenden Sonntag hat die rote Karte zum Glück für Carrasco keine Bedeutung. Dann trifft Atletico Madrid auf Celta Vigo, um die Mission Titelverteidigung in Angriff zu nehmen.

Video zum Thema