Atletico Madrid :Joao Felix ist für Atletico Madrid unverzichtbar

imago joao felix 190721
Foto: Shutterstock / imago images
Werbung

Wie die Marca berichtet, wird der Portugiese auch in der nächsten Saison für die Madrilenen auflaufen. Dies hat vor allem mit dem Imagewandel zu tun, der sich in den letzten zwölf Monaten abzeichnete. Im Sommer 2019 für 126 Millionen Euro von Benfica Lissabon gekommen, wurde er wegen seiner Anpassungsprobleme schnell als Fehlkauf tituliert.

Der Nachfolger von Antoine Griezmann steigerte sich in seiner zweiten Spielzeit bei den Rojiblancos aber erheblich. Besonders in der Hinrunde der Saison 2020/2021 stach Joao Felix mit starken Leistungen heraus.

Im Anschluss verpasste er den Großteil der restlichen Spiele aufgrund von Verletzungsproblemen und einer Corona-Infektion.

Dennoch glaubt Atletico mehr denn je an das Potenzial seines Offensivspielers. Interessenten können sich ihre Abwerbungsversuche in diesem Sommer deshalb sparen.

Hintergrund


Der spanische Meister verdeutlichte damit zusätzlich, dass er für ein Tauschgeschäft mit dem FC Barcelona nur empfänglich sind, wenn die beteiligten Spieler Antoine Griezmann und Saul Niguez heißen. Die Katalanen verlangen von Atletico neben Niguez jedoch eine Zahlung von bis zu 20 Millionen Euro für ihren Stürmer.

Auch wenn die Madrilenen einer Rückkehr von Griezmann nicht abgeneigt gegenüber stehen, erachten sie diese Forderung als zu hoch.