Atletico Madrid :Joao Felix erhält Hiobsbotschaft – heftige Kritik unangebracht?

joao felix 2019
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Werbung

Nach dem Spiel ließ Keane kein gutes Haar an den Angreifer von Atletico Madrid. Er machte sehr deutlich, dass er seine hohe Ablösesumme aus dem Jahr 2019 überhaupt nicht wert sei. "100 Millionen Pfund? Wenn ich Ronaldo wäre, würde ich ihm vermutlich in der Umkleidekabine nachjagen."

Vor allem eine Situation kurz vor Spielende, in der Joao Felix eine große Chance vergab, brachte den Iren besonders auf die Palme. "Es gibt keine Entschuldigungen dafür, sich nach hinten zu lehnen und das Ziel zu verfehlen. Er muss den Torhüter testen, das sind Topspieler, da gibt es keine Ausreden."

Hintergrund

Wegen seiner schlechten Leistung bezeichnete der TV-Experte den Angreifer sogar als "Hochstapler". Der Mirror meldete nun, dass Joao Felix mit einer Sprunggelenkverletzung in das Achtelfinale ging, weshalb er auch erst von der Bank kam. Er muss sich in dieser Woche sogar einer Operation in seiner Heimat unterziehen, weshalb er die Vorbereitung bei seinem Verein verpassen wird.

Video zum Thema