Joao Felix nur noch Joker – Diego Simeone macht ihm Hoffnung

18.12.2021 um 12:35 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
joao felix
Foto: A.Ivanov_Football / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

127 Millionen Euro Ablöse legte Atletico im Sommer 2019 für Joao Felix auf den Tisch von Benfica Lissabon. Der junge Portugiese sollte im Wanda Metropolitano die Nachfolge von Antoine Griezmann antreten, der dank seiner Ausstiegsklausel für 120 Millionen zum FC Barcelona wechselte.

Joao Felix war fortan meist gesetzt bei den Colchoneros, in der aktuellen Spielzeit läuft es allerdings nicht rund. Den Saisonstart verpasste er aufgrund eines Knöchelbruchs, zuletzt fehlte er wegen einer Muskelverletzung. Nach 17 Spieltagen hat Felix erst zwei Einsätze über 90 Minuten in der Primera Division vorzuweisen.

Die Konkurrenz in Offensivabteilung ist zuletzt größer geworden. Atleti verpflichtete im vergangenen Sommer Matheus Cunha (22) für 26 Millionen Euro Ablöse von Hertha BSC. Nach Anpassungsproblemen ist der Südamerikaner zuletzt immer besser zurecht gekommen.

In den vergangenen drei Spielen sammelte er drei Scorepunkte (zwei Tore, eine Vorlage). Zum Nachteil von Joao Felix, der nach seiner Genesung in der Primera Division nur als Joker zum Einsatz kam und ihm entscheidenden Gruppenspiel der Champions League gegen den FC Porto 90 Minuten auf der Ersatzbank schmorrte.

Diego Simeone: "Joao Felix hat großartiges Talent nachgewiesen"

Demnächst könnte der Portugiese aber wieder in der Startelf zu bewundern sein. Diego Simeone lobte den 22-Jährigen im Vorfeld der Partie gegen Sevilla für dessen 45-Minuten-Auftritt gegen Real Madrid (0:2).

Weiterlesen nach dem Video

"Das Wichtigste ist immer die Mannschaft. Joao ist ein wichtiges Mitglied", sagte der Cheftrainer der Rojiblancos. Joao Felix müsse das abrufen, was er zuletzt im Estadio Santiago Bernabeu gezeigt habe: "Da hat er sein großartiges Talent nachgewiesen und eine tolle zweite Halbzeit gespielt."

Er habe viele Gespräche mit Felix geführt, Probleme gebe es nicht. Bei der portugiesischen Nationalmannschaft sei Joao Felix zudem zuletzt auch von der Ersatzbank gekommen. Simeone ist überzeugt: "Er wird sich verbessern und seinen Wert nachweisen."

Verwendete Quellen: mundodeportivo.com
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG