Nach Aus bei Atletico Madrid

Luis Suarez erteilt River Plate nun doch eine Absage

getty luis suarez 22070838
Foto: / Getty Images

Luis Suarez kann sich einen Wechsel zu River Plate nun doch nicht vorstellen. Das hat mit dem Ausscheiden im Achtelfinale der Copa Libertadores, dem südamerikanischen Pendant zur Champions League, gegen Velez Sarsfield zu tun.

"Meine Ankunft ist aus sportlichen Gründen gescheitert, es gab eine Vorvereinbarung", erklärt Suarez gegenüber der uruguayischen Sportzeitung Ovacion. "Vor anderthalb Monaten habe ich erklärt, dass ich Europa nicht verlassen werde, aber River hat so sehr darauf bestanden und ist hartnäckig geblieben, dass ich es sogar in Betracht gezogen habe und es eine Möglichkeit gab."

Atletico Madrid

Suarez ist seit gut einer Woche offiziell vereinslos, weil zuvor sein auslaufender Vertrag bei Atletico Madrid nicht verlängert worden war. Wohin des den 35-Jährigen zieht, der mit Blickrichtung Winterweltmeisterschaft auf höchstem Niveau weiterspielen möchte, ist völlig offen.

Man wird in den nächsten Wochen weiterhin aufmerksam die Entwicklungen in der Gerüchteküche verfolgen müssen. Von einer Rückkehr zu Ajax Amsterdam über einen Wechsel in die Premier League war bisher alles dabei.