Atletico Madrid :Luis Suarez glänzt gegen Barça – und schickt Ronald Koeman einen pikanten Gruß

imago luis suarez 041021
Foto: NurPhoto / imago images
Werbung

Luis Suarez avancierte beim 2:0 im LaLiga-Topspiel zwischen Atletico Madrid und dem FC Barcelona mit einem Tor und einer Vorlage zum Matchwinner. Ausgerechnet gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber, mit dem er noch eine Rechnung zu begleichen hatte.

Barça-Trainer Ronald Koeman, der die erneute Niederlage seiner Mannschaft aufgrund einer Sperre nur von der Tribüne aus verfolgen konnte, wird sich bei Suarez' Torjubel seinen Teil gedacht haben.

Hintergrund

Der Starangreifer hielt sich mit Blickrichtung Koeman seine rechte Hand an das Ohr und formte diese zu einem Telefonhörer. Es ist sehr davon auszugehen, dass der 34-Jährige damit auf seinen Abschied aus Barcelona anspielen wollte.

Kurze Rückblende: Suarez verließ Barça vor einem Jahr in Richtung Madrid, weil Koeman keine Verwendung mehr für den Stürmer hatte. Das hatte ihm der Trainer der Blaugrana lediglich in einem Telefongespräch mitgeteilt.

"Koeman rief mich an und sagte mir, dass ich nicht Teil seiner Plänen sei", sagte Suarez einmal gegenüber El Transitor. "Als Barcelona offiziell bekanntgab, dass sie nicht mit mir planen, begannen die Gespräche mit Atleti, mit Cholo (Diego Simeone; Anm. d. Red.) und Miguel Angel (Atletico-Geschäftsführer; Anm. d. Red.)."

Video zum Thema